Stadt Gunzenhausen - Blick auf den Marktplatz

SeenlandExpress mit neuen Partnern und erweitertem Verkehrsangebot

Pünktlich zum Saisonstart am 1. Mai bieten die Städte Gunzenhausen und Spalt, die Gemeinden Muhr am See, Absberg und Pleinfeld sowie der Zweckverband Altmühlsee den Urlaubsgästen und der einheimischen Bevölkerung ein Beförderungsangebot an Samstagen, Sonn- und Feiertagen an. Ab diesem Jahr ist die Nutzung für Urlaubsgäste mit der Gästecard kostenlos. Außerdem ist der Bus behindertengerecht. 

Auf Initiative von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz sind nun auch die Städte Pleinfeld und Spalt mit „in den Bus gestiegen“. „Wichtig ist es, das gesamte Seenland im Auge zu haben“, so Bürgermeister Udo Weingart aus Spalt bei der Vertragsunterzeichnung. Bürgermeister Markus Dirsch aus Pleinfeld hält es für wichtig, dass alle Seeufer dabei sind und regt für die Zukunft eine Erweiterung zur Umrundung des kompletten Brombachsees an. 

„Die zu leistenden Beträge sind für die Gemeinden überschaubar und die Regierung von Mittelfranken bezuschusst die Linie für ein weiteres Jahr“, sagt Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Nachdem der Zweckverband Altmühlsee von Anfang an zahlendes Mitglied zum Seenland-Express ist, wünscht er sich künftig auch eine Beteiligung des Zweckverbandes Brombachsee. 

Die Linie wurde nun modifiziert und die Werbemaßnahmen wurden auf neue Beine gestellt. Die Stadt Gunzenhausen und die Stadtwerke haben ein neues, ansprechendes Infoheft und Plakate erstellt. Darüber hinaus gibt eine entsprechende Webseite, die in Kooperation mit der Hochschule Ansbach gestaltet wurde und auf jedem Smartphone problemlos abrufbar ist. 

Wie auch in den letzten Jahren bedient ein Bus zwei VGN Linien (Linie 689 „Altmühlsee – Express“ und Linie 699 Kleiner Brombachsee – Express“) in einen Bedienungszeitraum zwischen 9:45 Uhr und 19.15 Uhr. Auf dem Linienweg des Altmühlsee - Express werden die Haltestellen Muhr am See Mitte, die Haltestelle Muhr am See Vogelinsel, der Bahnhof Muhr am See, das Seezentrum Muhr am See, der Wohnmobilstellplatz Schlungenhof, die Haltestelle Camping Herzog in Schlungenhof, dass Seezentrum Schlungenhof, die Haltestellen Gunzenhausen Bahnhof und Steingass, sowie das Seezentrum Wald, die Haltestelle Wald Mitte und Streudorf nach Fahrplan angefahren. An den Seezentren Schlungenhof, Wald und Muhr am See eine Anbindung auf die Schifffahrtslinie auf dem Altmühlsee. An der Vogelinsel kann der Rundwanderweg zur Vogelinsel besucht werden. 

Der kleine Brombachsee - Express ist die Partnerlinie zum Altmühlsee - Express. Der Bus ermöglicht den Fahrgästen die Verbindung zwischen den Seen im Fränkischen Seenland.  Zu den Haltestellen im Stadtgebiet werden die Haltestellen, Bahnhof Langlau, Badehalbinsel Langlau, Absberg Marktplatz, Seespitze Absberg, Haltestelle Abenteuerwald Enderndorf und Seezentrum Enderndorf bedient. Der Bahnhof Pleinfeld, Bahnhof Ramsberg, das Seezentrum in Ramsberg kann ebenfalls mit dem Bus der Linie 699 erreicht werden. Am Seezentrum Ramsberg, an der Seespitze Absberg und am Seeufer in Enderndorf besteht Zustiegsmöglichkeit auf die Schifffahrt auf dem Brombachsee. 

Durch den Umstieg an der Haltestelle Seeufer Enderndorf haben die Fahrgäste die Möglichkeit, mit der VGN Linie 609 „Brombachsee - Express“ die Hopfenstadt Spalt zu besuchen. Gruppen sollten sich vorher anmelden. Fahrradmitnahme ist nach vorheriger Anmeldung möglich. 

In der Broschüre selbst wie auch im Internet sind viele Ausflugstipps zu finden: https:// www.seenexpress.de . Die Broschüre ist bei den Tourist Infostellen erhältlich.

Neu: 

Aufgrund zahlreicher Nachfragen aus der Bevölkerung wurden sowohl der „Altmühlsee-Express“ wie auch der „kleine Brombachsee-Express“, die an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen um die Seen und zwischen den Seen verkehrt, erweitert. Start der zusätzlichen Fahrmöglichkeiten ist Samstag, 16. Juni 2018. 

So wurde eine weitere Tour auf der Linie 689 “Altmühlsee-Express“ von Gunzenhausen, über die Haltestelle Steingass, Seezentrum Wald, Schweina, Wald Mitte nach Streudorf eingerichtet. Abfahrtszeit für die zusätzliche Tour ist in Gunzenhausen um 19.15 Uhr. Auf der Linie 699 “kleiner Brombachsee-Express“ wurde eine weitere Zustiegsmöglichkeit um 9.55 Uhr vom Bahnhof Gunzenhausen über Pleinfeld nach Ramsberg geschaffen.

Zurück