Stadt Gunzenhausen - Politik


Europawahl am Sonntag, 25. Mai 2014

Am Sonntag, 25. Mai 2014 findet die Europawahl statt. Zum Stichtag 20. April 2014 werden die Wählerverzeichnisse für die Stadt Gunzenhausen erstellt.


Wahlberechtigt

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz, die am 25. Mai 2014

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Nach Erstellung der Wählerverzeichnisse werden die Wahlbenachrichtigungsbriefe bis 4. Mai 2014 an die Wahlberechtigten versandt. Wahlberechtigte, die bis zum 04.05.2014 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, bitten wir, sich bis 09.05.2014 mit dem Einwohnermeldeamt in Verbindung zu setzen.

Wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verloren haben oder sie am Wahltag nicht auffindbar ist, können Sie jederzeit unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes in Ihrem Wahllokal wählen.

Informationen zur Briefwahl

Wer am Wahltag nicht zur Wahl gehen kann, für den besteht die Möglichkeit, durch Briefwahl zu wählen. Die wählende Person muss dazu einen Antrag stellen, wozu sie den Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung verwenden kann.

Die Wahlbenachrichtigungsbriefe werden bis spätestens 4. Mai 2014 allen Wahlberechtigten zugesandt. Ab diesem Zeitpunkt können Briefwahlunterlagen beantragt werden.

Zur Europawahl sind die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, Wahlscheinunterlagen auch via Internet zu beantragen. Die Stadt Gunzenhausen bietet über das Rathaus Service-Portal ein Online-Formular zur Beantragung an. Auch mit Hilfe eines Smartphones, bzw. Tablets und dem persönlichen QR-Code, der auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt ist, sowie über die Gunzenhausen-App ist die Beantragung möglich. Zum Ausfüllen dieses Formulars werden die persönlichen Angaben - wie auf den Wahlbenachrichtigungsbriefen aufgedruckt - benötigt. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt.

Die beantragten Unterlagen können durch die wahlberechtigte Person persönlich oder eine bevollmächtigte Person abgeholt werden oder an die Wohnanschrift oder eine abweichende Wohnadresse gesandt werden.

Der Wahlbrief muss bis spätestens Sonntag, 25. März 2014, 18.00 Uhr bei der Stadt Gunzenhausen abgegeben oder in den Hausbriefkasten, Marktplatz 23 eingeworfen werden.
Bei Rücksendung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist der Wahlbrief nicht freizumachen. Wünscht man eine besondere Beförderungsform, z.B. Expressbrief oder Einschreiben, muss das dafür fällige zusätzliche Leistungsentgelt selbst getragen werden. Bei Rücksendungen aus dem Ausland muss für den Wahlbrief das im Einlieferungsland zu entrichtende Entgelt bezahlt werden.

Für Rückfragen stehen Ihnen
Frau Lechner
Frau Tschillaev und
Frau Kröppel

im Einwohnermeldeamt der Stadt Gunzenhausen
im Rathaus, Zimmer 3,

oder unter den Tel.Nrn. 09831/508-127 und -128

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch, von 14.00 bis 16.00 Uhr
und Donnerstag, von 14.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, von 8.00 bis 12.30 Uhr

gerne zur Verfügung.

Informationen des Bundeswahlleiters

Informationen über das Wahlrecht für Deutsche im Ausland sowie in Deutschland lebende Unionsbürgerinnen und -bürger finden Sie auf der Homepage des Bundeswahlleiters


Wahl-App "Wahlportal" und "Gunzenhausen-App"

Sie finden die Informationen zur Wahl auch in der Gunzenhausen-App und in der Wahl-App Wahlportal. Zur Installation verwenden Sie die Suchbegriffe Gunzenhausen, bzw. Wahlportal in den entsprechenden App-Stores.



Bekanntmachungen zur Europawahl

Wahlbekanntmachung zur Europawahl
Bekanntmachung Nr. 120/2014

Wahllokal für Unter- und Oberwurmbach im Gasthaus Seßler
Bekanntmachung Nr. 114/2014

Anträge auf Ausstellung eines Wahlscheines bzw. Zusendung von Briefwahlunterlagen auch per Internet möglich
Bekanntmachung Nr. 113/2014

Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis
Bekanntmachung Nr. 94/2014 (pdf)

Widerspruchsrecht von Wahlberechtigten hinsichtlich der Weitergabe ihrer Daten
Bekanntmachung Nr. 275/2013 (pdf)